LEXAS

MGA 728

Verteilung der Weltbevölkerung

Es ist offensichtlich, daß die Menschen nicht gleichmäßig über der Erde verteilt sind. Nur 1 Drittel des Planeten Erde ist Festland und kommt somit theoretisch für eine Besiedliung in Frage. Allerdings ist nicht jedes Gebiet der Erde gleichermassen für die Besiedlung geeignet. Deswegen leben in den Eis- und Wüstenregionen der Erde nur wenige Menschen, andere Gegenden sind dagegen wesentlich stärker bewoht und einige Gebiete leiden gar unter Überbevölkerung.

 

Nun leben die Menschen nicht immer an einem Ort. Wie die Ausbreitung des Menschen auf diesem Planeten lehrt, war die Migration immer ein fester Bestandteil des menschlichen Lebens. Es gab in Menschheitsgeschichte verschiedenen Wanderungsbewegungen auch zwischen den Kontoinenten, die die Besiedlung der Erde entscheiden geprägt haben.

Auch ist die Besiedlund des Planten keinesfalls statisch, sondern ein dynamischer prozess, der von einenr Reuhe von Faktoren - wie Klima, Wirtschaft, Naturkatastrophen, beieinflußt wird.

 


Siehe auch

Weblinks

Quellen

Bildernachweis