LEXAS

MGA 728

Retrodiktion

Die Retrodiktion (auch Retrognose) bezeichnet Aussagen über Ereignisse oder Zustände in der Vergangenheit. Die Retrodiktion ist der Prädiktion (auch Prognose genannt) ähnlich, nur dass das, worüber man eine Aussage machen möchte, bei der Prädiktion in der Zukunft liegt. Die Vorhersage eines vergangenen, aber unbekannten Zustandes ist eine Retrognose.

Die Bevölkerungswissenschaft bezieht ihre Daten aus der laufend fortgeschriebenen Statistik, aus Stichproben, Befragungen und aus Volkszählungen. Für die vorstatistische Zeit (also vor 1850) werden derartige Daten durch die Auswertung von Kirchen- und Ortsfamilienbüchern sowie durch andere Quellen berechnet.

Alte Statuen in Kyoto


Siehe auch

Weblinks

Quellen

Bildernachweis